3. Tag: Wolle und Burg

Auf unserer Seite der Berge war das Wetter sehr trüb, es regnete und was stürmisch. Kein gutes Ausflugwetter. So sieht es aus, wenn man von Heikes Haus in die Berge schaut. Die Kühen grasen direkt neben dem Haus. 

Aber kaum kamen wir über den Horse Shoe Pass, schon war Sonnenschein - nicht zu fassen, was für ein Glück. Unser erstes Ziel war heute Trefriw, die Woollen Mills - Wollmühlen. Hier kann man den ganzen Prozess der Wollverarbeitung hin bis zu wunderschön gewebten Decken sehen. Wir waren alle begeistert und staunten nach jeder Ecke von Neuem. 








Dann ging es weiter nach Conwy an die Küste der irischen See. Es war sehr windig, so dass wir uns bei der Führung durch die Burg teilweise sehr gut festhalten mussten. Ich hab noch nie eine so lebhafte, gute Führung erlebt. 


Am Abend kam Heikes Waliser Strickgruppe zu uns ins Hotel und wir haben zusammen eine herrlichen Strickabend verbracht! Wir freuen uns schon, dass die Strickgruppe im Juni zum Schwabsburger Wollfest kommt!